Frauen-Power für pony puffin®

10.10.2017

Für diesen Deal musste die Löwin mal ihre Krallen ausfahren: „Die Gründerin von pony puffin hat mich sofort überzeugt. Da wollte ich das Feld nicht einem anderen Löwen überlassen“, erzählt Judith Williams, wie sie sich am Ende in „Die Höhle der Löwen“ durchgesetzt und 49 Prozent der Anteile an dem Berliner Startup erworben hat.

München/Berlin, 10. Oktober 2017 – „pony puffin ist ein stylishes Silikon-Accessoire, das mit zwei Handgriffen ins Haar eingefasst wird, um den Pferdeschwanz kraftvoll und voluminös zu machen. Wir freuen uns sehr, dass wir Judith Williams von unserer Idee überzeugen konnten“, sagt Erfinderin und Geschäftsführerin Elena Musiol, die bei der Entwicklung ihres Produktes von ihrem Mann Julian, einem Ingenieur, unterstützt wurde. Hergestellt wird pony puffin ausschließlich in Deutschland.

Die Idee für pony puffin sei ihr vor sechs Jahren gekommen: „Damals habe ich aus Verzweiflung über meinen mickrigen Pferdeschwanz versucht, einen Weinkorken mit einem Klettband in meinem Haar zu befestigen“, verrät die 33jährige Berlinerin. 2015 habe sie endlich den Mut gehabt, ihren Job als Eventmanagerin zu kündigen und ihre Idee in die Tat umzusetzen: „Vom ersten Prototypen aus Knete bis hin zum ansprechend designten pony puffin aus hochwertigem Silikon dauerte es etwa ein Jahr.“

Mit dem Deal aus „Die Höhle der Löwen“ startet das Unternehmen jetzt voll durch. Ab sofort gibt es pony puffin im Original-Pink für 9,95 € sowie in transparentem Crystal für 11,95 Euro in vielen ausgewählten dm-Märkten sowie bei HSE24 und online unter www.ponypuffin.com/shop, www.dm.de und www.hse24.de.