Glossar

Porenverfeinernd.

Moleküle, die freie Radikale entschärfen und dadurch die vorzeitige Hautalterung verlangsamen.

· Phytodermia Lifting (glättet und strafft)

· Soja Youth (antioxidativ)

· Reliastase (kollagenbildend, fördert Hautwiderstandsfähigkeit)

· Dynalift (mildert Falten und Linien)

· Youth Lab (feuchtigkeitssteigernd, hautfestigend)

Mittlere Hautschicht, bestehend aus Kollagen.

Wirkstoffkomplex, der dem natürlichen Kollagenabbau entgegenwirkt.

Eisen ist ein Spurenelement, welches für eine gute Hautregeneration wichtig ist. Da Eisen Sauerstoffmoleküle transportiert, sorgt es für einen gesunden und strahlenden Glow.

Obere Hautschicht, bestehend aus Keratin und Melanin.

Epidermal Growth Factor, Polypeptid, welches die Zellerneuerung stimuliert und dem natürlichen Alterungsprozess entgegenwirkt.

Hochgradig reaktive Moleküle, welche beispielsweise durch UV-Strahlung aktiv werden und zu vorzeitiger Hautalterung führen.

Die Ginsengwurzel regt die Mikrozirkulation an, fördert ein frisches und strahlendes Hautbild und mildert feinen Linien. 

Die Guarana, auch Koffein-Liane genannt, ist ein Gewächs der Seifenbaumgewächse aus dem Amazonasgebiet in Südamerika. Sie wirkt müder, fahler Haut entgegen und schützt die Hautzellen vor vorzeitiger Hautalterung.

Wolfsbeere, Bochsdornfrucht oder happy berry genannt; aus China und der Mongolei kommende Beere, welche eine sehr hohe Dichte an Nähr- und Vitalstoffen hat, warum sie zu einem „Superfood“ ernannt wurde.

Der Hopfen ist ein Gewächs der Hanffamilie. Es wirkt entzündungshemmend und regt die hauteigene Kollagenproduktion an. 

Abbau von Hyaluronsäure in der Haut.

Ein körpereigener Mehrfachzucker, der die Fähigkeit besitzt ein Vielfaches seines Eigengewichts an Wasser zu binden.

Kakaobutter oder Kakaobohnen wirken feuchtigkeitsbindend und hautberuhigend, rückfettend und dadurch auch hautglättend.

Ist ein Spurenelement, welches im Körper beispielsweise ein Baustoff von Enzymen ist. In der Kosmetik wird es aufgrund seiner entzündungshemmenden, antioxidativen und bindegewebestärkenden Eigenschaften geschätzt.

Abbau von Kollagen.

Die Lotusblume wirkt beruhigend und tonisierend, verfeinert das Hautbild, spendet Feuchtigkeit und erhöht die Spannkraft der Haut.

Die Wurzel aus dem südamerikanischen Hochland wirkt Hautunreinheiten entgegen, regt die Zellerneuerung an und wirkt damit der Faltenbildung aktiv entgegen. Es steigert die Leuchtkraft und verbessert das optische Erscheinungsbild der Haut.

Ein Mineral, welches entzündungshemmend wirkt, freie Radikale einfängt, beruhigt und feine Linien mildert

Mineral, welches die Hautregeneration anregt und die Widerstandsfähigkeit der Haut unterstützt.

Glätten das Hautbild, speichern Feuchtigkeit und mildern Rötungen.

Ein Molekül, welches aus Aminosäuren besteht.

Sekundäre Pflanzenstoffe, die eine starke antioxidative Wirkung aufweisen.

Auch Hyperpigmentierung genannt,  Melaninansammlung, welche die Haut dünkler erscheinen lässt.

Die Rosenwurz enthält Phenolsäure, welche antioxidative Wirkung bestitzt und freie Radikale einfängt. So wird die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen geschützt und die Faltenbildung gehemmt.

„Die hundertblättrige Rose“, bis zu 2m hohes Rosengewächs, ähnlich der Wildrose.

Ein Spurenelement, welches Kollagen und Elastin bildet und somit für die Hautelastizität eine wichtige Rolle spielt, es fängt auch freie Radikale ein und schützt so die Haut vor vorzeitiger Hautalterung.

Mineral, welches die Haut vor oxidativem Stress schützt.

Die Menge an Wasser, die aus dem Körper über die Haut verloren geht.

Vitamin E schützt die Zellen und wirkt antioxidativ. Es fängt „freie Radikale“ ein, also aggressive Sauerstoffmoleküle, noch bevor diese Zellen schädigen können. Vitamin E ist fettlöslich, glättet Fältchen und verbessert die Widerstandskraft. Es verbessert die Hautelastizität und mindert UV-bedingte Hautschäden.

Ein Antioxidans, welches gegen freie Radikale ankämpft, wichtig in der Kollagenproduktion, hilft bei unreiner Haut und hellt Pigmentflecken auf.

Ein Spurenelement, welches antioxidative Eigenschaften hat, den UV-bedingten Kollagenabbau hemmt und bei unreiner Haut kommt Zink zum Einsatz, da es adstringierend wirkt und antibakteriell.